Blog - VivoPurus, wir lieben natürlich

Direkt zum Seiteninhalt

Grünkohl, die Palme des Nordens

VivoPurus, wir lieben natürlich
Veröffentlicht von in Rezepte · 22 September 2019
Hallo zusammen, ich hoffe ihr geniesst den beginnenden Herbst und das schöne Licht das ihn begleitet

Ich bestell ja beim Bio Bauer das Gemüse etc., der Preis ist im Verhältnis zum Supermarkt angemessen, warum? Weil die Sachen frisch sind, überhaupt nicht mickrig und ich beim Rüsten praktisch nichts davon wegmachen muss. Ich bin begeistert und dann ist es auch noch regional, saisonal und ein Familienunternehmen wird dabei unterstützt. Das einfach mal am Rande erwähnt von mir.

Heute geht es aber um Grünkohl, auch Palme des Nordens genannt…
 
Ich liebe dieses Gemüse, es schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch ein heimischer, ich darf es doch sagen, Superfood! Reich an Vital- und Nährstoffen und auch in der Zubereitung von grosser Vielfalt.

Ich mag ihn sehr gerne als Pendant zu z.B. Linsennudeln oder als Salat mit Pfiff.

Hier verrate ich euch mein Rezept zur Nudelpfanne:

-Als erstes blanchiere ich den Grünkohl (resp. die Blätter des Grünkohls) kurz in heissem Wasser, 2-3 Minuten genügen vollauf…und schrecke sie anschliessend in kaltem Wasser ab. Dann stell ich ihn im Sieb zur Seite zum Abtropfen.
 
-Dann nehme ich meinen Wok hervor, wer keinen hat, nimmt eine hohe Bratpfanne oder eine grosse, weite Pfanne.
 
-Als nächstes schneide ich ca. 5 Knoblauchzehen, frischen Inger (ca. 5cm), frische Chili in ganz kleine Stücke und stell mir das zur Seite.
 
-Zur gleichen Zeit mach ich mir eine weite Pfanne mit Wasser und etwas Salz parat für die Nudeln und lass das Wasser zum Kochen bringen.
 
-Jetzt gebe ich etwas Kokosfett und etwas Sesamöl in den Wok, dazu 2-3 Essl. Sesamsamen und röste diese an, sind sie etwas bräunlich gebe ich den Knoblauch, Ingwer und die Chili dazu und lass sie mitköcheln. Ist alles gedämpft, geb ich den Grühnkohl dazu.
 
-Das Ganze übergiesse ich dann mit etwas (ca. 1dl) Weisswein und ca. 6 Essl. Sojasauce und vermische es. Nun darf es auf kleiner Hitze noch etwas weiterköcheln bevor ich es abstelle.
 
-Das Wasser hat zwischenzeitlich auch gekocht und ich kann die Nudeln dazugeben, diese brauchen nicht länger als 4-5 Minuten, sie dürfen noch etwas al Dente sein, dann schreck ich sie ab mit kaltem Wasser damit sie nicht verkleben.
 
-Nun werden die Nudeln zum Grünkohl vorsichtig untergemischt und alles zusammen nochmals kurz heiss gemacht.
 
Serviert wird die Schmackazie im Wok oder in einer vorgewärmten Schüssel.

Ich finde es lecker wie immer und freue mich dieses Gericht nun den Herbst und Winter über immer wieder mal Geniessen zu können.

A Dios, bis zum nächsten Mal, gehabt euch Wohl, eure Michèle




Logo VivoPurus GmbH
VivoPurus GmbH
Bodengässli 5
8104 Weiningen
T: 044 340 04 14
M: 076 383 08 67
Zurück zum Seiteninhalt